Collage der Preise und Auszeichnungen beim "BDA Preis Niedersachsen 2015" Bildquelle: BDA Niedersachsen

BDA Preis Niedersachsen entschieden – Erste Ausstellung in Hannover

In einem Festakt im Auditorium des Sprengel Museums Hannover wurde am 5. November der “BDA Preis Niedersachsen 2015” vergeben. Die Jury unter Vorsitz von Prof. Jörg Friedrich hatte im Sommer 69 Einsendungen von 53 Architekturbüros aus Deutschland und der Schweiz gesichtet, prämierungswürdige Bauten an zwei Tagen besichtigt und schließlich fünf gleichrangige Preise vergeben, sieben Arbeiten ausgezeichnet und darüber hinaus acht weitere Projekte in die engere Wahl genommen.

Das Ergebnis ist folgendes:

5 PREISE

Beginenturm, Hannover
Bauherr: Landeshauptstadt Hannover, FB Museen + Kultur
Architekten: TW.Architekten, Hannover

Neubau eines gemeinsamen Hörsaalgebäudes der Hochschule und Universität Osnabrück
Bauherr: Stiftung Fachhochschule Osnabrück, Gebäudemanagement Osnabrück
Architekten: Benthem Crouwel GmbH, Aachen

MAT – Anbau an eine Stadtvilla
Bauherr: privat
Architekten: sabo Architekten, Hannover

Kemenate Hagenbrücke
Bauherr: Karin und Jochen Prüsse Stiftung
Architekten: O.M. Architekten BDA, Braunschweig

Wohnbau in Braunschweig
Bauherr: Jörg-Uwe Argo
Architekten: NIEBERG ARCHITECT, Hannover

Seit seiner Premiere im Jahr 1976 ist der “BDA Preis Niedersachsen” bereits zum fünfzehnten Mal verliehen worden. Er ist somit der älteste und bedeutendste Architekturpreis in Niedersachsen. Seine Besonderheit ist die Auszeichnung von Architekten und Bauherrn für ihr gemeinsames Werk, mit dem sie sich zusammen für die Baukultur im Land verdient gemacht haben. Die Mitgliedschaft im BDA ist keine Voraussetzung zur Teilnahme.

Außer den fünf Preisen vergaben die Juroren Prof. Jörg Friedrich (Hamburg/Genua/ Frankfurt), Prof. Wilhelm Meyer (Hannover) und Gregor Sunder-Plassmann (Kappeln/Berlin/ Hamburg) sieben Auszeichnungen an folgende Projekte:

7 AUSZEICHNUNGEN

E.ON Avacon, Salzgitter
Bauherr: Avacon AG
Architekten: bof architekten GbR, Hamburg

Schöpfwerk Lingen Ems
Bauherr: Stadt Lingen Ems
Architekten: Vickers Krieger Architekten Partnerschaft (BDA) mbB, Lingen Ems

Gedenkstätte Ahlem
Bauherr: Region Hannover
Architekten: ahrens grabenhorst architekten BDA, Hannover

Schloss Herrenhausen
Bauherr: IVA Dr. A. Steiger KG
Architekten: JK Architekten, Hamburg und Münster,
und Ewald Kramer (Innenarchitekt), Hamburg

Marienkapelle St. Johannes Apostel Wietmarschen
Bauherr: Kath. Kirchengemeinde St. Johannes Apostel, Bistum Osnabrück
Architekten: Klodwig & Partner Architekten, Münster

Gesamtschule Wilhelm-Bracke Braunschweig
Bauherr: Nibelungen Wohnbau GmbH
Architekten: Springmeier Architekten GbR, Braunschweig

NML- Neues Museum Lüneburg
Bauherr: Hansestadt Lüneburg, FB 8 Eigenbetrieb Gebäudewirtschaft
Architekten: HEIDENREICH & SPRINGER ARCHITEKEN GmbH, Berlin

Außerdem wählte das unabhängige Preisgericht acht weitere Bauten für die Engere Wahl und die Teilnahme an der Ausstellung aus.

ENGERE WAHL

Neue Aula Lessinggymnasium Braunschweig
Bauherr: Stadt Braunschweig, FB Hochbau und Gebäudemanagement
Architekten: Dohle + Lohse Architekten GmbH, Braunschweig

Ev.-luth. Apostelkirche, Hannover
Bauherr: Ev.-luth. Apostelkirchengemeinde
Architekten: pax brüning architekten bda, Hannover

Bürohaus am Aegidientorplatz
Bauherr: Quantum Immobilien Kapitalanlagegesellschaft mbH / Haus am Aegi GmbH & Co. KG
Architekten: Architekten BKSP – Grabau, Leiber, Obermann und Partner mbB, Hannover

Westerturmensemble, Stationen einer mittelalterlichen Stadt in Duderstadt
Bauherr: Stadt Duderstadt
Architekten: GNÄDINGER ARCHITEKTEN, Berlin

Forum Herrenhäuser Markt
Bauherr: Wohnungsgenossenschaft Herrenhausen eG
Architekten: ksw (kellner schleich wunderling) architekten + stadtplaner GmbH, Hannover

Erweiterung Schulzentrum Langenhagen
Bauherr: Stadt Langenhagen FB Hochbau
Architekten: (pfitzner moorkens) architekten, Hannover

Am Klosterhof
Bauherr: Katharina und Lorenz Nause
Architekten: AHAD Architekten BDA, Braunschweig

Lern- und Studiengebäude der Universität Göttingen
Bauherr: Georg-August-Universität Göttingen, Gebäudemanagement
Architekten: Reiner Becker Architekten BDA, Berlin

Die prämierten Bauten werden zuerst in einer Ausstellung im Sprengel Museum Hannover und dann in verschiedenen Regionen Niedersachsens präsentiert.

Ausstellung BDA Preis Niedersachsen 2015

Sprengel Museum Hannover
Kurt Schwitters Platz
30169 Hannover

6. – 22. November 2015
Di 10 – 20 Uhr
Mi bis So 10 – 18 Uhr
Mo geschlossen
An Freitagen ist der Eintritt frei.

Wir danken folgenden Förderern für die Unterstützung:

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *